• Wasser und Abfall

    Erarbeitung von Umweltlösungen im Team

    • Wir bei Dell suchen gemeinsam nach Lösungen für weltweite Umweltprobleme. Aus diesem Grund berücksichtigen wir in unserer gesamten Lieferkette die Themen Wasserknappheit, Wasserqualität und Abfall. Wir möchten unser Bestes geben, um den Wasserverbrauch in unserem eigenen Unternehmen und bei unseren Lieferanten zu reduzieren. Außerdem setzen wir uns für Abfallvermeidung ein. Dieses Engagement erstreckt sich bis hin zu unseren Kunden.


    • dekorativ

      WASSER

      Management unseres Fußabdrucks in Bezug auf den Wasserverbrauch

      Wasserknappheit und mangelnde Wasserqualität sind zwei der wichtigsten globalen Probleme des 21. Jahrhunderts. Vor diesem Hintergrund verfolgen wir das Ziel, unseren Fußabdruck in Bezug auf den Wasserverbrauch zu kennen, zu managen und zu minimieren.

    • Dell und sein eigener Wasserverbrauch

      An unseren Standorten verringern wir im Rahmen von Effizienzprogrammen den Wasserverbrauch. Die Maßnahmen reichen von reduzierter Bewässerung und wassersparender Landschaftsgärtnerei über Regenwassersammlung bis zur Nutzung von Grauwasser.

      In unseren direkten Betriebsabläufen konzentrieren wir uns bei unseren Wassersparmaßnahmen auf Regionen mit Wasserknappheit. Die von Dell betriebenen Einrichtungen in Indien sind ein gutes Beispiel: Jede von ihnen ist mit einer eigenen Abwasserbehandlungsanlage ausgestattet, weil in den nahe gelegenen Städten keine zentralen Kläranlagen vorhanden sind.

    • Über Dell hinaus und in der gesamten Lieferkette

      Ein verantwortungsvoller Umgang mit Wasser ist uns sehr wichtig. Im Jahr 2014 haben wir in einer Studie den Wasserverbrauch unserer Lieferanten ermittelt, um uns genauere Einblicke zu verschaffen. So konnten wir die Intensität des Wasserverbrauchs und die geografische Wasserknappheit in unserer Lieferkette zuordnen. Wir haben auch ein Toolkit entwickelt, mit dem unsere Lieferanten ihren Wasserverbrauch überwachen und managen können.

      Zusammenarbeit ist beim Umweltschutz von großer Bedeutung. Wir arbeiten innerhalb der gesamten Lieferkette zusammen, um die Bedingungen für Mensch und Planet zu verbessern. So haben wir beispielsweise unsere Lieferanten und andere lokale Stakeholder am See Tai Hu in China zusammengerufen, um Probleme mit der Wasserqualität ganzheitlicher anzugehen.


    • dekorativ

      Entsorgen

      Unser Einsatz für Abfallvermeidung

      Bei der Abfallvermeidung geht es um ethische Grundsätze und auch Kosteneffizienz, etwas, auf das alle Fertigungsunternehmen achten sollten. Mit den Dell Leitprinzipien zur Abfallvermeidung und unseren Strategien zu deren Umsetzung kommen wir einem tatsächlich abfallfreien Prozess näher – und damit einer Kreislaufwirtschaft.

      dekorativ
    • Abfallminimierung

      Die Fertigungs- und Betriebsprozesse von Dell sind hocheffizient und tragen zur Vermeidung von Abfall bei. Beispielsweise liegt die Recycling- und Wiederverwendungsquote in unseren weltweiten Fertigungs- und Abwicklungseinrichtungen dauerhaft bei etwa 99 % der unbedenklichen festen Abfälle.

    • Upstream und Downstream

      Dell verfolgt das Ziel der Abfallvermeidung upstream über die Lieferkette und downstream über die Kunden und darüber hinaus.

      Dies betrifft auch unsere Kunden. Wir stellen Dell Technologieausrüstung so her, dass sie einfach repariert und somit länger genutzt werden kann und am Ende des Lebenszyklus leicht zu recyceln ist, damit möglichst wenig Restmüll übrig bleibt.