• Katastrophenhilfe

    Geben ohne aufzugeben

    • Dell arbeitet mit Hilfsorganisationen zusammen, damit Bedürftigen in unseren Gemeinschaften geholfen wird. Wir stellen unser Know-how, unsere Technologie und finanzielle Mittel zur Verfügung und viele Teammitglieder engagieren sich ehrenamtlich und spenden Hilfsgüter. Hilfe im Krisenfall ist uns wichtig und steht im Einklang mit unseren zentralen Werten.

       

      Dell Technologies verdoppelt außerdem die Geldspenden seiner Teammitglieder an Hilfsorganisationen oder für andere gemeinnützige Zwecke, und zwar in Höhe von bis zu 10.000 US-Dollar pro Mitarbeiter und Jahr.



    • Im Katastrophenfall sind wir zur Stelle

    • Hurrikan Maria


      Als Hurrikan Maria die Infrastruktur von Puerto Rico zerstörte, fühlten sich viele unserer Mitarbeiter zum Handeln aufgefordert. Dell Services Director Jeff Poyner unterstützte auf der Insel unermüdlich und ehrenamtlich die Lieferung von Nahrungsmitteln, Trinkwasser in Flaschen und Säuglingsnahrung – finanziert von Dell. Außerdem organisierte er die Lieferung von 50 Dell Chromebooks zur Ermöglichung der Kommunikation über das Internet.

       

      Mariely Franzetti, Vice President of Support Services IT und gebürtige Puerto Ricanerin, initiierte zudem eine Spendenaktion, die mehr als 90.000 US-Dollar für die Puerto Rico Community Foundation einbrachte. Zusammen mit ihren Kollegen organisierte sie auch den Kauf zweier Generatoren zur Unterstützung der Arbeit von Poyner.

       

      Dies sind nur einige Beispiele für die Hilfe, die Teammitglieder von Dell Notleidenden leisten.

    • Hurrikan Harvey

       

      Der verheerende Kategorie-4-Hurrikan Harvey verursachte in Texas Kosten von 125 Milliarden US-Dollar und beschädigte oder zerstörte fast 135.000 Wohngebäude.

       

      Laura Hancock, Senior Operations Manager beim technischen Enterprise-Support von Dell, erfuhr, dass das Amerikanische Rote Kreuz (ARK) in Zentraltexas Schwierigkeiten bei der Notfallhilfe hatte. Es fehlte an Büroräumen zur Einrichtung einer provisorischen Zentrale, von der aus die Logistik für Notunterkünfte und die Lieferung von Hilfsgütern koordiniert werden konnten.

       

      Hancock holte von Dell die Erlaubnis ein, in einem Unternehmensgebäude eine provisorische ARK-Zentrale einzurichten. Außerdem organisierte sie Dell Technologie für das ARK und leitete ihr Team an, das Gebäude für eine effiziente Nutzung herzurichten. Dadurch konnte das ARK mehrere Tage Arbeit sparen und seine Kräfte zur Beseitigung der enormen Zerstörungen durch Harvey bündeln.

    • dekorativ

      Unsere Partnerschaften

      Dell Technologies pflegt eine Kultur der Inklusion und entwickelt aktiv Best Practices zu deren Förderung und Schutz.